BEOS Value Investment Fund Germany I

Ergänzend zur erfolgreichen „BEOS Corporate Real Estate Fund“-Reihe, deren Portfolios aus stabilisierten Core-Objekten bestehen, fand 2016 die Auflage des „BEOS Value Investment Fund Germany I“ statt. Er ermöglicht als sogenannter Repositionierungsfonds einem ausgewählten Kreis an Investoren, früher in die Wertschöpfungskette von Unternehmensimmobilien einzusteigen. Ende 2019 kam es durch den Verkauf des „Technologiezentrums Karlspark“ in Karlsruhe nach Implementierung eines neuen Bewirtschaftungskonzeptes und mehreren Neuvermietungen der ehemaligen Sale-and-lease-back-Transaktion zum ersten Abschluss einer umfänglichen Repositionierung.

 

2021 durften sich die Anleger gleich über zwei Neuzuwächse freuen: In Leingarten, inmitten der wachstumsstarken Region Heilbronn, wurde ein zweiteiliges Objekt mit Nachverdichtungspotenzial erworben. Direkt an die Bestandsimmobilie angrenzend soll eine Multi-Use-Halle entstehen. Apropos Nachbar: Direkt gegenüber der „Rheinhöfe“, einem geschichtsträchtigen Gewerbepark, der bereits seit 2018 Teil des Fonds ist, konnte im vergangenen Jahr eines der wenigen verfügbaren Brownfields im Düsseldorfer Stadtgebiet ergattert werden. Die Liegenschaft „Werft 68“ bietet vielfältige Entwicklungsmöglichkeiten für unterschiedliche Nutzungsarten, darunter die Revitalisierung der Büroflächen sowie die damit einhergehende Repositionierung als moderner Multi-Tenant-Gewerbepark.