Corporate Solutions

Verstecktes Optimierungspotenzial für Corporates

Verwalten, produzieren, forschen, distribuieren – die Vielfalt der Wirtschaft führt zu hohen Flächenanforderungen bei den entsprechenden Immobilien. Noch setzen viele Corporates auf Immobilieneigentum, häufig aus Tradition oder emotionalen Gründen. Betriebswirtschaftlich sinnvoll ist das jedoch nicht, denn die Anforderungen an die Flächen ändern sich immer schneller und selbst genutzte Unternehmensimmobilien werden zunehmend zum Hemmnis. Immobilieneigentum bindet Kapital und personelle Ressourcen – beides sollten Corporates lieber ins Kerngeschäft investieren.

Wir verstehen die Denkweise von Corporates und gehen professionell auf die Erfordernisse im Umgang mit ihren Immobilien ein – mit so viel Freiheit, wie sie mögen, und der Sicherheit, die sie brauchen:

  • Operative Freiheit: Corporates konzentrieren ihre Kapazitäten auf das Kerngeschäft, statt zusätzlich immobilienbezogene Aufgaben wahrnehmen zu müssen.
  • Finanzielle Freiheit: Corporates setzen das bislang in Immobilien gebundene Kapital frei und nutzen es für zukunftsrelevante Investitionen in ihr Kerngeschäft.
  • Räumliche Freiheit: Corporates sind flexibel bei Mehr- oder Minderbedarf ihrer Flächen.
  • Zeitliche Freiheit: Individuelle Vertragslösungen bieten Corporates bedarfsorientierte Mietlaufzeiten.

Unsere Lösungen für ein Mehr an Freiheit

Ein Verkauf schafft Liquidität für das Kerngeschäft und Flexibilität hinsichtlich Flächen, Kosten und Ressourcen.

Mittels einer Sale-and-Lease-Back-Transaktion können Corporates in Immobilien gebundenes Eigenkapital freisetzen und gleichsam die Immobilien weiterhin so lange nutzen, wie sie sie benötigen. Die von uns erarbeiteten Ansätze gehen dabei über reine Finanzierungslösungen hinaus und umfassen ein langfristiges, partnerschaftliches Miteinander auf dem Areal.

Passgenaue Build-to-Suit-Entwicklungen sind ohne Entwicklerrisiko für Corporates möglich. Sowohl Neubauentwicklungen als auch die Revitalisierung bestehender Flächen gehören zu unserem Leistungsspektrum.

Für Corporates, die ihre Immobilien nicht verkaufen, aber professionell entwickeln lassen möchten, konzipieren wir Joint-Ventures, die auf die individuellen Anforderungen angepasst sind.

Professionell durch uns gemanagte Immobilien ermöglichen es den Corporates, ihr eigenes Team und (Corporate Real Estate) Management zu entlasten, damit sie sich stärker ihrem Kerngeschäft zuwenden können. Diese Leistung bezieht sich ausschließlich auf den von uns betreuten Bestand, nicht auf Liegenschaften Dritter.

Referenzobjekte

Das Carlswerk in der Schanzenstraße in Köln-Mülheim

Das Carlswerk liegt im rechtsrheinischen Stadtteil Köln-Mülheim und verfügt über eine Fläche von ca. 126.000 m² mit mehr als 20 Gebäuden aus über 100…

Weiterlesen

BERLIN DECKS am Friedrich-Krause-Ufer

Auf dem rund 28.000 m² großen Grundstück inmitten von Berlin befinden sich ein Bürogebäude mit ca. 3.500 m² Fläche sowie eine ca. 13.000 m²…

Weiterlesen

Air Tech Campus Oberpfaffenhofen

Der Sonderflughafen Oberpfaffenhofen ist ein Projekt der BEWO Oberpfaffenhofen GmbH, ein Joint Venture aus BEOS AG und TRIWO AG. Die Gesamtliegenschaft bietet…

Weiterlesen

Wir verfügen über das notwendige immobilienspezifische Know-how, um für Corporates aller Branchen tätig zu werden, von Hightech bis zur klassischen Schwerindustrie.

Finden Sie hier alle unsere Objekte im Überblick.

Wir denken weiter – über die Immobilienwelt hinaus

Um relevante Trends und Innovationen stets im Blick zu haben und Corporates vollumfassend sowie langfristig beraten zu können, blicken wir täglich über die Immobilienwelt hinaus und gehen in den Dialog mit diversen Stakeholdern. Denn ganz gemäß unserer Vision, der BEOSphäre, sind wir der Überzeugung, dass wir nur gemeinsam eine bessere Zukunft gestalten können.

 

Aus diesem Grund haben wir zusammen mit der bulwiengesa AG die Initiative Unternehmensimmobilien ins Leben gerufen und sind darüber hinaus auch Gründungspartner der „Future District Alliance“, in der wir mit dem Fraunhofer IAO und zahlreichen weiteren Unternehmen branchenübergreifend über die Quartiere von morgen diskutieren. Neben gesellschaftlichen, rechtlichen und städteplanerischen Faktoren spielen zum Beispiel auch Nachhaltigkeitskriterien eine große Rolle bei unseren Überlegungen.

 

Dass uns das Thema ESG auch weit über das ökologische Feld hinaus am Herzen liegt, beweisen wir tagtäglich – denn wir bei BEOS sind alle ESG-Manager. Lesen Sie hier mehr darüber, wie wir das Segment Unternehmensimmobilien noch nachhaltiger gestalten wollen.

Unser Newsletter „CREM2go“

Neben reinen Transaktionsthemen beschäftigen wir uns auch mit wichtigen Trends wie dem „Cradle-to-cradle“-Prinzip, der Datensolidarität, dem Nearshoring und der Partizipation. Sie wollen mehr erfahren? In unserem Newsletter „CREM2go“, einem Gemeinschaftsprojekt mit Swiss Life Asset Managers Deutschland, widmen wir uns regelmäßig eben solchen Ansätzen und Trends. Neugierig geworden? Dann finden Sie hier die aktuelle Ausgabe des Newsletters zum Download.

Haben Sie Fragen oder möchten unseren Newsletter erhalten? Nehmen Sie Kontakt mit uns auf!

  • Hendrik Staiger

    Hendrik Staiger

    Vorstand BEOS AG | Head Industrial & Logistics Germany Swiss Life Asset Managers
    Kurfürstendamm 188
    10707 Berlin
    Kontakt aufnehmen
  • Linda Krause

    Linda Krause

    Senior Projektmanagerin Corporate Solutions, Swiss Life Asset Managers Deutschland
    Zeppelinstraße 1
    85748 Garching
    Kontakt aufnehmen
  • Alexander Bakhtiar

    Alexander Bakhtiar

    Senior Projektmanager Corporate Solutions, BEOS AG
    Fürstenbergerstraße 3-9
    60322 Frankfurt am Main
    Kontakt aufnehmen
Nach oben

Der BEOS-Newsletter

Wenn Sie Interesse haben, den BEOS Weiter Denken Impuls zu erhalten, dann tragen Sie sich bitte in unsere Mailingliste ein. Sie können sich jederzeit wieder abmelden.

This site is registered on wpml.org as a development site.